Ministrantenlager

Dorneckberg

Das Ministrantenlager

Was vor über 20 Jahren begann und heute noch lebt….

1991 hatte der damalige Jugendseelsorger Ruedi Grolimund die Idee, für die sechs Pfarreien des Jugendseelsorgeverbandes Dornach-Dorneckberg ein Ministranten-Ferienlager zu organisieren. Gesagt getan! Ein hochmotiviertes, junges Leiter-Team machte sich mit dem Jugendseelsorger an die Vorbereitungs-Arbeiten. Im Juli 1992 war es dann soweit! Das erste Ministrantenlager der Juseso Dornach-Dorneckberg ging in Flums-Portels im altehrwürdigen Ferienhaus Margess „über die Bühne“. Lückenlos folgte dann Jahr für Jahr Lager um Lager. Kandersteg, Bettmeralp, Lenzerheide, Rigi, Brigels und immer wieder mal Flums-Portels waren bis zum Rücktritt des Jugendseel-sorgers Ruedi Grolimund  im Jahr 2002 die Minilager-Stationen. Viele Eltern und Kinder stellten sich damals die bange Frage, ob dies nun das Aus für das sehr beliebte Minilager sei. Weit gefehlt! Obwohl die Nachfolge von Ruedi Grolimund nicht geregelt werden konnte, entschloss sich das damalige Leiter-Team  in eigener Regie, das sehr beliebte Ministranten-Lager weiterzuführen. Was für ein grossartiger Entschluss! Dank dem tollen ehrenamtlichen Engagement von jungen Leiterinnen und Leitern aus den verschiedenen Dörfern konnte das Ministranten-Lager also weiterhin stattfinden.

Am gleichen Ort, wo vor 20 Jahren alles seinen Anfang nahm, im Ferienhaus Margess in Flums-Portels, findet dieses Lager bis heute statt.  Hunderte von Kindern durften so in all den Jahren mit ehrenamtlichen Leiter- und Küchenteams wunderbare und unvergessliche Ferienwochen erleben.